Achtung: Schwere Kost

Neues und Gutes muss nicht immer einfach sein, das bringt die Professionalisierung so mit sich. Wer sich jetzt aber konzentriert und alles versteht, ist klar im Vorteil.

 

"Der Vorstand entscheidet, dass die finanzielle Betreuung des Essensgeldes NICHT über das normale Schulkonto durchgeführt wird. Eltern sollen sich in Form von Elternarbeit um die Essenszahlungen kümmern."

 

1. Entscheidungen sind schon mal gut und auch nichts neues. Trotzdem: Bravo!

2. Dass das Essensgeld schon immer finanziell betreut wurde, ist den meisten gar nicht bekannt. Also dürft ihr euch zwar wundern, ansonsten aber kein Grund zur Aufregung.

3. Neu ist nun allerdings, dass die finanzielle Betreuung des Essensgeldes NICHT mehr über das normale Schulkonto läuft. Es ist geplant, ein unnormales Schulkonto einzurichten, sollte die Bank sich quer stellen, muss auf das normale Girokonto eines Freiwilligen ausgewichen werden.

4. Das wirkliche Highlight aber ist, dass zukünftig das Essen auch durch Elternarbeit bezahlt werden kann. Also: Abwaschen, Bordstein fegen oder Wände streichen. Bockwurst für alle!

 

Die Kochprofis

17.02.2012

 

<< zurück