Mi

28

Sep

2011

Sekte oder Kult?

Dass es sich bei unserer Schule mehr um eine Glaubensgemeinschaft handelt, ist ja nichts Neues mehr. Keine Kirche - die religiösen Momente fehlen, auch wenn einige mystisch beseelt scheinen oder vom heiligen Geist heimgesucht. 

Nur das mit dem Glauben ist irgendwie allgegenwärtig. Die PHS-Pädagogik findet zwar nicht mehr statt, aber man glaubt an ihre Wunder - die Schule gleicht einem Wallfahrtsort. Wenn es also keine Religion ist, dann muss es Sekte oder Kult sein - oder?

 

Man muss da schon ein wenig genauer differenzieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Sep

2011

Neues von den Strippenziehern

Das Pateneltern-Resozialisierungsprogramm

 

In die kontorverse Diskussion um die Länge der Mindestzugehörigkeit von Eltern, die Paten werden wollen, ist frischer Wind gekommen. Aktuell erklärte ein Schulvater, der eher der Fraktion der "Anderen" angehört, durch welche Herangehensweise an die Frage er mittlerweile glaubt, dass es gut ist, wenn noch recht neue Eltern auch Paten werden dürfen.

 

Sein Betrachtungswinkel ist allerdings derart schräg, dass ich das Gefühl habe, man muss den Menschen vor sich selbst schützen. Deshalb nenne ich heute keinen Namen.

mehr lesen 1 Kommentare

So

28

Aug

2011

Die siebeneinhalb Gebote

Wenn überall Chaos herrscht und die Welt aus den Fugen gerät, dann haben die, die noch an irgendetwas glauben, es etwas leichter. An unserer Schule herrscht ja auch das blanke Chaos und die Art und Weise, wie manche versuchen dem Chaos Herr zu werden, erinnern durchaus an Glaubensgemeinschaften.

 

Man weiß zwar nicht genau, wie sich alles wirklich erklären lässt, aber man deutet die Heiligen Schriften, bzw. das Konzapt grade immer so, wie's einem passt. Und wenn man den Thesen, die überall munter verbreitet werden, mal auf den Grund geht und sie als Unsinn outet, dann wird gebetet und ist geboten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

27

Aug

2011

Nervige Elternprojekte ausbremsen - systemisch oder mit System?

Lustige Eltern-Nami-Projekte wie Einradfahren, Filzen und Kreativer Ausdruckstanz u.s.w., die sind gern gesehen. Schließlich muss ja irgendwer die Brut beaufsichtigen, wenn nachmittags kaum noch ein Pädagoge anwesend ist.

 

Elternprojekte dagegen, die auch in den Vormittagsstunden stattfinden sollen und vielleicht sogar auf das Mitwirken des Lehrkörpers setzen, scheinen dagegen irgendwie unbeliebt. Mag sein, dass dieser Zusammenhang überhaupt nicht besteht, und diese Projekte einfach nur deshalb nicht zustande kommen, weil das Team grundsätzlich unter einer Art Kontaktallergie leidet und Eltern lieber gar nicht in der Schule sieht. (Keine Sorge, Ihr dürft weiterhin renovieren und Kuchen backen und Unkraut jäten - aber bitte am Wochenende).

 

mehr lesen 1 Kommentare

Do

18

Aug

2011

Alexander der Große

Das war eine echte Führungspersönlichkeit. Der hatte eine Vision und einen Plan und beides zielstrebig verfolgt. Die Menschen sind ihm gefolgt und haben die Welt verändert. Wenn auch nicht immer nur zum Vorteil jedes Einzelnen.

 

Weltveränderungen werden wir von unserem Neuen wohl nicht erwarten dürfen, aber letzteres - ein paar menschlichen Kolateralschäden - können wir nicht ausschließen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Aug

2011

Nachgelegt - Neue Eltern, Teil 298

Uih jui jui, das ist wohl doch noch nicht alles in trockenen Tüchern - das mit den Pateneltern für die neuen Eltern. Anscheinend hat die Kinderaufnahmekommission immer noch nicht eingesehen, dass es scheiße ist, wenn sie die passenden Paten aussucht.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Jul

2011

Schluss mit lustig!

Ich habe lange überlegt, warum wir alle uns nie wirklich erreichen, mit dem was wir sagen. Wo wir doch alle irgendwie des gleichen Geistes Kinder sind. Von wegen!

Quatsch und Käse! Eingeschlichen haben sie sich, die Nichtswisser und Nichts-lernen-Woller. Die haben es sich hier in fremden Betten bequem gemacht. Und weil es schon einige von denen gibt, habe ich mich manchmal ganz schön beeindrucken lassen von "geht doch, wenn es euch hier nicht mehr passt" und "ihr müsst loslassen können" usw.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Jul

2011

Natürlich ist das Spitzenqualität - können Sie nicht lesen, steht doch auf der Packung!

Was bei uns so stattfindet und was mich daran so aufregt, ist, dass in den letzten Jahren eine ganz besonders miese Mogelpackung verkauft wird.

 

Das, was an Menge und Qualität weniger drin ist, wird auch noch als das besondere Produktmerkmal verkauft.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

18

Jul

2011

Wie die Lemminge

Wenn einer demokratisch gewählt wurde, dann hat das ein anderer, dem das vielleicht nicht passt, zu akzeptieren - mehr nicht. Einen Vertrauensanspruch gibt es für den Gewählten nicht.

 

Wer also ständig runter betet, dass wir unseren Vorstand gewählt haben und ihm deshalb vertrauen müssen, der hat irgendwie 'was falsch verstanden. Und diese Runter-Beter gehen mir mächtig auf den Senkel.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

16

Jul

2011

Die Wahrheit über das schlimmste EF aller Zeiten

Ja, das war ein schrecklicher Abend. Dass B.v.M. da im Fokus der aufgebrachten T.E.-Freunde stand und sein persönliches Waterloo erlebte, war für ihn sicher alles andere als angenehm. Aber, er war an dem Verlauf nicht ganz unbeteiligt.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

16

Jul

2011

Strohmenschen

B.v.M. hatte in seiner Abschiedserklärung seinen persönlichen Vernichtungsfeldzug gegen S.V. damit zu begründen versucht, dass sie die heimliche Herrscherin sei, die von hinten die Strippen zieht und Vorstände als Strohmänner benutzt.

 

Köstlich!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

15

Jul

2011

Coram iudice et in alto mare in manu dei soli sumus

(Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand)

 

Das musste auch B.v.M. beim Arbeitsgerichtsprozess von T.E. erfahren.

 

Vielleicht ist ja das - sagen wir mal - suboptimale Ergebnis der juristische Beratung durch J.H., einem (dafür bezahlten) Schulvater, der Grund für die in Zukunft gewünschte Regel, dass Eltern eben keine bezahlten Jobs mehr in der Schule verrichten sollen. (Übrigens macht seine Frau, S.H. die Buchführung für die Schule - gegen Bezahlung! Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen, dass Eltern, die einen Job für die Schule machen, den kein anderer so gut kann oder überhaupt machen will, auch Geld dafür bekommen.)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

14

Jul

2011

Verfluchte Demokratie und auch noch Zecken im Pelz

Da gibt es eine Sitzung der Neuen-Eltern-Delegation und man beschließt irgendwelche Dinge. Hinterher fällt einem auf, dass man das Beschlossene doof findet.Und jammert irgendwas von unglücklichen Kompromissen, die doch noch mal überdacht werden sollen.

 

Als das nicht fruchtet, werden Protokolle mit merkwürdigen persönlichen Kommentaren versehen und letztlich der ungute Beschluss irgendwie ignoriert und ausgehebelt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

13

Jul

2011

Von Chefärzten und Sekretariatspersonen

Was ist nur in S.V. gefahren?

 

Jahrelang hat sie - als Gründungsmutter - immer nur das Beste für die Schule gewollt. Sie hat die Entwicklung vorangetrieben, in Krisen geholfen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen, als Mutter, Vorstand und in den letzten 5 Jahren als Sekretariatsleitung. Sie hat sehr viel Wissen über die Systemik und unsere Pädagogik, sie hat alle Höhen und Tiefen miterlebt. Ihre Meinung und Kritik waren viele Jahre lang sehr willkommen und haben bei der Entscheidungsfindung geholfen, die Fürs und Widers abzuwägen. Vielleicht nicht immer im Sinne der Entscheidungsträger, aber immer zum Wohle der Schule.

 

Und plötzlich dreht sie völlig durch.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

06

Jul

2011

Die Wölfe-Sekte

Das Wölfe-Treffen im Juni hatte ja das Ziel, neue Eltern mit dem vielen Positiven zu konfrontieren, um den später noch zu machenden eigenen Erfahrungen (die bisherigen sind ja gar nicht wirklich eigene) ein solides Fundament an Vertrauen und Hoffnung zu verschaffen.

Halbwahrheiten und Ganzunwahrheiten haben es dann schwer, - wie Unkraut - durch diese Schicht von Zuversicht zu wuchern.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

06

Jul

2011

S.B.s Pamphlet vom EF

Der Schrieb, den S.B. auf dem EF zum Teil verlesen hat, wirft in mir einige Fragen auf.

 

Z.B. Honorartöpfe, ich frage mich schon lange, wie hoch diese Budgets eigentlich sind? Warum werden sie nicht planvoll und zweckmäßig für spannende Projekte und Fach"unterricht" ausgegeben?

 

mehr lesen 0 Kommentare